Netzwerk Neuigkeiten
Filter by
   
Find it!
Records 11-15 of 260  
page  3            

Ausstellung Lechner, ein kreatives Genie im Museum für Angewandte Kunst in Budapest - von 19. November 2014 bis 31. Mai 2015


Im Jahr 2014, gedenkt das Museum den 100. Jahrestag des Todes von Ödön Lechner (1845-1914), einer der größten ungarischen Architekten und einer der ursprünglichen Genies der europäischen Architekturszene an der Wende des 19. und 20. Jahrhunderts. Anlässlich dieses Jubiläums organisierent das Institut für Kunstgeschichte der Ungarischen Akademie der Wissenschaften und das Museum für Angewandte Kunst in Budapest gemeinsam eine internationale Konferenz und eine Ausstellung.

Die Ausstellung präsentiert das gesamte Spektrum der Arbeit vom Architekt Ödön Lechner. Besonderes Augenmerk wird auf fünf Hauptwerke, die für das UNESCO-Welterbe Statut nominiert sind, gegeben werden: Das Rathaus Kecskemét, die Pfarrkirche von Kőbánya-Budapest, das Museum für Angewandte Kunst, das Institut für Geologie, und die Postsparkasse. Die Besucher können sich mit diesen durch ursprünglichen Plänen und Zeichnungen des Architekts, sowie stilechten und modernen Fotografien vertraut machen. Werden so entscheidende Werkzeichnungen der Ornamente für Lechners Arbeit, Veröffentlichungen die ihn inspirierten, und Beispiele für die Zsolnay Keramik, in der sie entwickelt wurden, auch präsentiert werden. Eines der Zimmer erwähnt die Welt des Japan Kaffee Haus, zweite Heimat Lechner, das einen Panorama Film seiner Hauptwerke empfängt.

Weitere Informationen


Picture: Logo of the exhibition "Lechner, A creative genius", 2014 © Museum of Applied Arts, Budapest

Ausstellung Architektur Schätze im CIVA in Brüssel – vom 28. Januar bis 19. September 2015


Die Ausstellung Architektur Schätze, erste derartige, die im CIVA vorgestellt wird und von der Moderne Architektur Archiven (AAM) organisiert, schlägt einen Einweihungs- und didaktischen Kurs vom Jugendstil bis der Expo 58 vor.

Unter den "Schätzen" dieser Installation, wird die breite Öffentlichkeit seltene Werke sowie viele unveröffentlichten Werke (Pläne von Horta, die wir vermisst glaubten, unbekannte Projekte von Van de Velde, eine eindrucksvolle Reihe von Wassertürmen…) entdecken.

Pressemitteilung

Weitere Informationen


Picture: Victor Horta (1861‐1947), project of the Municipal Development seen from the side of the Ravenstein street in Brussels, 1928 © Archives d’Architecture Moderne

Ausstellung Das Fest der Flora in der Halles Saint-Gery in Brüssel – vom 7. April bis 27. April 2015


Das Blumenmuster in Jugendstil

Das Blumenmuster wird in der dekorativen Kunst und Architektur seit Anbeginn der Zeit und in fast allen Kulturen benützt. Doch zur Zeit des Jugendstils, wird es zu uns in Kontakt aus Japan, deren Grenzen von 1868 geöffnet sind, noch einmal erfunden. Unsere Künstler entdecken dann, wie ihre Kollegen der Natur schauen: die japanische Künstler nahmen die Natur, so wie sie in die Realität erscheint, mit ihren Unvollkommenheiten und Schwächen, und sublimierten diese Eigenarten durch ihre Kunst. Die Blumen, das wir auf Textilien, lackierte Gegenstände oder die japanische Grafiken vorführen einen erstaunlich, manchmal schlangenartigen, gewundenen, ja sogar verblichenen Aspekt, der nicht üblich zu uns war. Diese neue Sichtweise auf die Natur hat neue Wege der Inspiration für unsere belgischen Künstler, mit ihrem akademischen Repertoire überlastet, eröffnet. Alors schwappt unser Jugendstil vor origineller Interpretationen der Blume in all ihren Formen und Farben über. Unsere Ausstellung zeigt Sie verschiedene Beispiele durch, unter anderem, ein paar Plakate, Kirchenfenster oder Sgraffito aus Brüssel.

Kurator : Guy Conde-Reis
Wissenschaftliche Mitarbeit: Françoise Aubry (Horta Museum, Saint-Gilles) und Eric Hennaut (Pechère Bibliothek).

Ein Buch, in Vorbereitung, wird das Thema entwickeln (im März veröffentlicht).

Plakat der Ausstellung

Weitere Informationen


Picture: Poster of the exhibition "Flora's Feast", 2010 © DMS, SPRB

Wanderausstellung The Nature of Art Nouveau 2 in Milan, Regione Lombardia - vom 26. März bis 24. April 2015


Von dem Réseau Art Nouveau Network im Rahmen vom Projekt “Jugendstil und Ökologie” von dem 2007-2013 Kultur Programm der Europäischen Kommission unterstützt organisiert, besteht die Ausstellung aus zwei Faksimiles und hat ihre Reise in die Partner Städte von Oktober 2013 begonnen.

Nach Aveiro, wird die Ausstellung The Nature of Art Nouveau 2 in Milan im Ausstellungsraum vom Palazzo Lombardia, Sitz der Regione Lombardia, sechste Station auf ihrer Reise durch Europa, vom 26. März bis 24. April 2015 dargestellt werden.

Diese Ausstellunge ist frei und zweisprachig Italienisch-Englisch.

Plakat der Ausstellung

Weitere Informationen

Vergessen Sie nicht dass, die zweite Ausfertigung der Ausstellung, The Nature of Art Nouveau 1, immer noch in Ljubljana im Narodni Muzej Slovenije (National Museum von Slowenien) bis 19. April 2015 dargestellt wird!


Picture: Poster of the exhibition "The Nature of Art Nouveau - La Natura dell'Art Nouveau", 2015 © RANN

Wanderausstellung The Nature of Art Nouveau 1 in Ljubljana - vom 20. Januar bis 19. April 2015


Von dem Réseau Art Nouveau Network im Rahmen vom Projekt "Jugendstil und Ökologie" von dem 2007-2013 Kultur Programm der Europäischen Kommission unterstützt organisiert, besteht die Ausstellung aus zwei Faksimiles und hat ihre Reise in die Partner Städte von Oktober 2013 begonnen.

Nach Barcelona, wird die Ausstellung The Nature of Art Nouveau 1 in Ljubljana im Narodni Muzej Slovenije, fünfte Station auf ihrer Reise durch Europa, vom 20. Januar bis 19. April 2015 dargestellt werden.

Diese Ausstellunge ist frei und zweisprachig Slowenisch-Englisch.

Plakat und flyer der Ausstellung

Weitere Informationen

Vergessen Sie nicht dass, die zweite Ausfertigung der Ausstellung, The Nature of Art Nouveau 2, immer noch in Aveiro in der Galeria da Antiga Capitania do Porto bis 27. Januar 2015 dargestellt wird!


Picture: Poster of the exhibition "The Nature of Art Nouveau - Nova Umetnost in narava", 2014 © RANN

With the support of the Culture Programme of the European Union

Responsible publisher: Arlette Verkruyssen, General Director,
Brussels Regional Public Service - Bruxelles Développement urbain (Brussels Urban Development),
CCN - Rue du Progrès 80, B. 1, 1035 Brussels - Belgium