Netzwerk Neuigkeiten
Filter by
   
Find it!
Records 41-45 of 259  
page        9      

Führungen Modernisme zu Fuß im MMCAT in Barcelona – vom 4. bis 25. Oktober 2014


Weg um die Modernistische Barcelona zu entdecken

Jeden Samstag von Oktober von 10 bis 12 Uhr, findet in den verschiedenen Etappen des Eixamples in Barcelona, eine Wanderung, die uns ermöglichen wird, mehr Details der Modernisme nähern zu kommen, statt.

Die Aktivitäten drehen sich um vier Themen für jeden Tag: die Schönheit und Virtuosität der Farbfenster von Gebäuden; Sgraffito mit ihren markanten Designs, die die Fassaden der ikonischen Häuser schmücken; die singuläre Welt des legendären Tier in einer Zeit, die reich an Symbolik war; und Zartheit und Handwerkskunst, die im eleganten Schmuck von Masriera vorliegend sind.

Weitere Informationen


Picture: Poster of the event, source: www.mmcat.cat

Ausstellung Linie und Form im Leopold Museum in Wien – vom 23. Mai bis 20. Oktober 2014


100 Meisterzeichnungen aus der Sammlung Leopold

Innerhalb des rund 5.400 Werke umfassenden Bestandes der Leopold Museum-Privatstiftung befinden sich rund 3.400 Arbeiten auf Papier, vor allem Aquarelle und Zeichnungen. Bereits 2010 zeigte das Leopold Museum in der Ausstellung »Verborgene Schätze« eine repräsentative Auswahl der besten Aquarelle der Sammlung Leopold. Die vorliegende Schau »Linie und Form« versammelt nun 100 herausragende Beispiele meisterhafter Zeichenkunst des 19. und 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung gibt Einblick in den reichen Bestand der Zeichnungen, die Rudolf Leopold im Laufe seiner mehr als 40-jährigen Sammlertätigkeit erworben hat, allen voran die Werke der besten Zeichner des 20. Jahrhunderts wie Egon Schiele, Gustav Klimt und Alfred Kubin. Sie sind in der Sammlung Leopold in einer Vielzahl und herausragenden Qualität vorhanden, wie dies nur wenige andere Museen aufweisen können.

Weitere Informationen


Picture: Koloman Moser, Dancer (Design draft for a metal Relief), 1904 (c) Leopold Museum, Vienna, Inv. 1692

Das Horta Museum in Brüssel ausgezeichnet: Preis der Europäischen Union für das Kulturerbe/Europa Nostra Preis


Am 10. Oktober um 17.30 Uhr wird dem Horta-Museum in Saint-Gilles (Brüssel) in einer Feierstunde der Preis der Europäischen Union für das Kulturerbe/Europa-Nostra-Preis 2014 überreicht. Das Museum erhält den Preis für ein 25 Jahre währendes Konservierungsvorhaben unter der Leitung der Architektin Barbara Van der Wee (IP/14/283). Das 1989 begonnene Projekt umfasste die vollständige Restaurierung des Gebäudes.

Androulla Vassiliou, EU-Kommissarin für Bildung, Kultur, Mehrsprachigkeit und Jugend, wird den Preis dem Bürgermeister von Saint-Gilles und Präsidenten des Horta-Museums, Charles Picqué, und der Kuratorin des Museums, Françoise Aubry, überreichen. Europa Nostra wird durch Denis de Kergorlay, geschäftsführender Präsident, Sneška Quaedvlieg-Mihailović, Generalsekretärin, und Jozef Van Waeyenberge, Präsident von Europa Nostra Belgien, vertreten sein.

Baron Victor Hora (1861-1947) war einer der Vorreiter und führenden Vertreter der Jugendstil-Architektur in Europa. Im Jahr 1898 entwarf er sein Haus und Atelier in Saint-Gilles, in dem er zwanzig Jahre lang lebte und arbeitete. Es ist eines von vier Horta-Gebäuden in Brüssel, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen.

Ziel der Restaurierung war es, Haus und Atelier in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen. Die Jury lobte die Präzision und Detailtreue des Vorhabens sowie die Synergien zwischen der Kuratorin und der Architektin: „Sie haben es vermocht, sich so zurückzunehmen, dass sie gewissermaßen Victor Horta selbst die Restaurierung seines Hauses überlassen haben“, erklärte die Jury.

Der Preis der Europäischen Union für das Kulturerbe/Europa-Nostra-Preis ist die angesehenste Auszeichnung in diesem Bereich. Er wird in vier Kategorien vergeben: Erhaltung, Forschung und Digitalisierung, engagierter Einsatz sowie Bildung, Ausbildung und Bewusstseinsbildung.

Quelle: Europäische Kommission


Picture: Horta Museum, source: Europa Nostra

3. Kreativ Mackintosh Festival in Glasgow - vom 1. bis 31. Oktober 2014


Während Oktober 2014 feiert das dritte jährliche Kreativ Mackintosh Festivaldie kreativen Leistungen von Charles Rennie Mackintosh, berühmteste Architekt, Designer und Künstler von Glasgow.

Oktober wird "Mackintosh Monat", wie Besucher und Einheimische sind eingeladen, ein Veranstaltungsprogramm mit Fokus auf Architektur, Design, Bildende Kunsthandwerk in der Stadt, wo er lebte und arbeitete, zu genießen.

Von Mittwoch, den 1. bis Freitag, den 31. Oktober werden mehr als 30 verschiedene Veranstaltungen und Ausstellungen über die haupten Mackintosh Sehenswürdigkeiten, Gebäude und Sammlungen in und um Glasgow statt finden.

Von Wanderungen, Werkstätten und Ausstellungen bis Vorstellungen und Vorträge sind Veranstaltungen für alle Altersgruppen konzipiert, zu denen, die nichts über Mackintosh kennen, auch etablierte aficionados.

Auf dem Programm stehen eine Reihe von Formaten mit kostenlose Ausstellungen und Werkstätten, Touren mit Eintrittskarte und gesellige Abende mit Essen und Trinken.

Entdecken Sie das komplette Programm

Weitere Informationen 


Picture: Cover of the festival programme

Besichtigungstouren Mackintosh Reise von Studenten bis Meister Architekt in der GSA - vom 1. Juli bis 30. September 2014


Während des Sommers, und später, entdecken Mackintoshs Geschichte in der GSA, vom Studenten zum Meister Architekt, eine Stunde lang Tour mit unserem preisgekrönten Führer.

Entdecken Sie Mackintosh Inspiration, Bildung und die Beziehungen, die er an der Schule aus bildete.

Entdecken Sie die architektonische Schmuckstücke in der Umgebung und untersuchen Sie die Außenseiten des Mackintoshs Meisterwerks, die Glasgow School of Art.

Weitere Informationen und Online-Buchung


Picture: A visit at the GSA, source: www.gsa.ac.uk

With the support of the Culture Programme of the European Union

Responsible publisher: Arlette Verkruyssen, General Director,
Brussels Regional Public Service - Bruxelles Développement urbain (Brussels Urban Development),
CCN - Rue du Progrès 80, B. 1, 1035 Brussels - Belgium