Netzwerk Neuigkeiten
Filter by
   
Find it!
Records 21-25 of 387  
page    5          

Ausstellung Flieder im Riga Art Nouveau Zentrum – vom 25. Mai bis 10. September 2017


Das Thema der Blumen ist bereits zu einer Art Tradition in den Ausstellungen des Riga Art Nouveau Centers geworden und sammelt Kunstwerke sowie angewandte Kunst und Fotografien, die alle dem Thema Flieder gewidmet sind. Viele Künstler des frühen 20. Jahrhunderts verherrlichten Flieder in ihren Gemälden, sie wurden auch in Literatur und Poesie gepriesen.

Die Ausstellung präsentiert die Riga Art Nouveau Centre Sammlung von Postkarten, die Flieder oder Menschen mit Lila. Der wichtigste Teil der Ausstellung zeigt Haushaltsgegenstände, einschließlich Geschirr und Kunsthandwerk.

Der Katalog für die Flieder-Ausstellung im Museum Riga Art Nouveau Center ist bereits vorhanden und repräsentiert die Objekte aus den Repositories und Sammlungen (2017, ISBN 978-9934-566-04-02).

Weitere Informationen


Picture: Poster of the exhibition "Lilacs" © Riga Art Nouveau Center

Ausstellung Werbung und Kinder im Riga Art Nouveau Zentrum – vom 17. Mai bis 27. August 2017


Das Museum "Riga Art Nouveau center" empfängt Sie für die Plakatausstellung "Werbung und Kinder" aus dem Bratislavaer Handelsmuseum. Diese Ausstellung stellt das Bild der Kinder in der Werbung des 20. Jahrhunderts vor.

Die Ausstellung umfasst originale historische Plakate und andere Werbeartikel aus der Tschechischen Republik, der Slowakei, Ungarn und anderen europäischen Ländern. Das glückliche und lächelnde Gesicht eines Kindes war nicht nur auf Kinderproduktmarken vertreten, sondern auch auf Alltagsverpackungen.

Viele Produkten wurden vor allem von Frauen, wie Kaffee, Seife, Margarine, Schuhcreme, Süßigkeiten und andere “Haushaltsgegenstände” gekauft. Deshalb haben Produzenten und Händler ihre Aufmerksamkeit auf lenken, indem sie freudestrahlende und glückliche Kinderbilder zeigen.

Eine besondere Ecke ist in dieser Ausstellung enthalten – die “Kinder-Tea-Party”, die Kinder des 20. Jahrhunderts aus der Sammlung "Riga Art Nouveau Center" sowie Privatsammlungen zeigt. 

Die Ausstellung wurde in Zusammenarbeit mit der Botschaft der Slowakischen Republik und dem Museum of Trade Bratislava vorbereitet und zeigt die Plakate aus der Sammlung des Museum of Trade Bratislava.

Weitere Informationen


Picture: Poster of the exhibition "Commercial and children" © Riga Art Nouveau Center

Ausstellung Giuseppe Sommaruga im Palazzo Lombardia in Mailand - vom 22. Juni bis 25. Juli


Ein Protagonist der Liberty zwischen Varese und Mailand

In Varese (vom 28. Mai bis 31. Juli) und in Mailand (22. Juni bis 25. Juli), der Stadt der Liberty, schlägt die Institution Italia Liberty vor eine Entdeckungs- und Wiederentdeckung der architektonischen und künstlerischen Arbeiten des bedeutenden Architekten Giuseppe Sommaruga von Vittorio Sgarbi und Andrea Speziali zum 150. Jahrestag seiner Geburt.

Giuseppe Sommaruga war nicht nur eine der führenden Persönlichkeiten der italienischen Liberty, sondern auch ein innovativer und avantgardistischer Architekt, der den Stil des Jugendstils neu definiert hat.

Drei eindrucksvolle Orte Grand Hotel Campo dei Fiori, Archivio di Stato a Varese e Palazzo Lombardia a Milano) werden die Szene für eine völlig unveröffentlichte fotografische und dokumentarische Ausstellung sein.

Die Ausstellungsorte wurden nach sorgfältiger Recherche besonders ausgewählt: Das Grand Hotel Campo dei Fiori, der geschlossen für fünf Jahrzehntewar :

ein vergessenes Meisterwerk der italienischen Liberty, von Sommaruga unterzeichnet; Das Staatsarchiv von Varese enthält Originaldokumente von Giuseppe Sommaruga und Hector Guimard, Coevo von Sommaruga (ebenfalls 1867 geboren), der Architekt der internationalen Moderne, ein architektonischer Stil parallel zur italienischen Liberty.

Der Lombardei-Palast in Mailand, der Sitz der Region in seinen modernen Formen, erinnert an den typisch italienischen Libertystil mit konkaven und konvexen Formen.

Weitere Informationen


Picture: Poster of the exhibition "Giuseppe Sommaruga" © Italia Liberty

Führungen und Workshops für Familien Papa, Mama, Horta und Ich! im Horta Museum in Brüssel - vom 5. bis 14. Juli 2017


Während der ersten Wochen in Juli, wird das Horta Museum jeden Morgen für Kinder und Eltern für eine Besichtigung an jedes Alter angepasst öffnen.

Die Spieltour wird proaktivweise das außergewöhnliche Haus und Victor Hortas wunderbare Welt zu entdecken ermöglichen.

Nach dem Besuch wird eine Kreativwerkstatt angeboten werden, damit alle kann ein Werk von der Natur inspiriert herstellen, in Beziehung mit Jugendstil.

Praktische Informationen
Obligatorische Anmeldung per Telefon : 0032 (0)2 543 04 90
oder per Mail : info@hortamuseum.be

Weitere Informationen 


Picture: Guided tours and workshops for families "Daddy, Mummy, Horta and me!" © Musée Horta

Ausstellung Anlass zu Dichtung. Anschauliche Glashütte von Emile Gallé im Ecole de Nancy Museum – vom 31. März bis 9. Juli 2017


In der Arbeit von Künstler Emile Gallé (1846-1904), der in Nancy geboren war, Schreiben ist eine entscheidende Komponente. Es nimmt verschiedene Formen an: Korrespondenz, Artikel in Kunstzeitschriften, Austellungsmerkblätte, auch Zitaten und ständige Referenz zu der Literatur für Inspiration und Dekoration für Glaswaren, Keramik und Holzverarbeitung. Wenn es mit dem naturalistischen Muster verbunden ist, Kalligraphie selbst wird zu einem dekorativen Muster, und stärkt die symbolische Kraft des Objekts zu.

Das Museum von der Schule von Nancy hat - unter seinen außergewöhnlichen Gallés Glashütte Sammlung - mehr als fünfzig Werkstücke erkennt als " anschaulich". Unter ihnen finden wir sowohl die kleine Reihe von Objekten, die von mittelalterlichen Fabeln inspiriert sind aber auch Einzestücke mit Refrenzen aus der Bibel, die romantischen und zeitgenössischen Dichter inspiriert. Durch das Studium dieser literarischen Referenzen, sieht man die Persönlichkeit eines Gelehrten und engagierten Mann, mit einer Vorliebe für die Worte von Victor Hugo.

Das Ecole de Nancy Museum schlag vor zu seinem Publikum in dieser besonderer Standpunkt, die Werke neu zu entdecken, um die Nuancen und Symbole besser zu verstehen. Diese Präsentation wird durch ein Programm von Führungen für alle Besucher begleitet.

Weitere Informationen


Picture: Emile Gallé, vase The rain at the pond blows bubbles © MEN - Cliché Studio Image

With the support of the Culture Programme of the European Union

Responsible publisher: Arlette Verkruyssen, General Director,
Brussels Regional Public Service - Bruxelles Développement urbain (Brussels Urban Development),
CCN - Rue du Progrès 80, B. 1, 1035 Brussels - Belgium