Netzwerk Neuigkeiten
Filter by
Filter by
   
Find it!
Records 11-15 of 268  
page  3            

Ausstellung Porträt von Barcelona Evolution einer Stadt im MMCAT in Barcelona – vom 16. März bis 15. Oktober 2015


Porträt von Barcelona Evolution einer Stadt ist eine temporäre Ausstellung aus der fotografischen Sammlung des Museums, erstmals der Öffentlichkeit zusammen mit einem kurzen Dokumentarfilm über das soziale und kulturelle Leben von Barcelona letzten Jahrhundert ausgestellt. Durch Bilder und Artefakte können die Besucher nicht nur die älteste fotografische Verfahren entdecken und genießen , sondern auch einzigartige Aspekte, die das Bild überträgt : die Großstadt , Mode und das katalanische Bürgertum, neue Formen der Freizeit und Technologien, die um die Jahrhundertwende kam.

Weitere Informationen


Picture: Exhibition "Portrait of Barcelona evolution of a city" © MMCAT

Ausstellung Der norwegische Japonismus im Jugendstilsenteret in Ålesund - vom 26. September 2014 to 13. September 2015


"Die Bewegung, die sich jetz aus Japan in Europa verbreitet"

Dieses Zitat aus dem norwegischen Künstler Gerhard Munthe (1849-1929) bezieht sich auf einen der wichtigsten Trends in der europäischen Kunst von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die frühen Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts.

Im Jahre 1853 öffnete Japan seine Grenzen zur Außenwelt nach 200 Jahren von Isolation. Dieses führte zum Kult aller japanischen Dinge unter den europäischen Künstlern - eine Bewegung, als Japonismus ab die 1860er Jahren und die 70er Jahre gekennzeichnet. Diese Kunst, von Japan inspiriert, stellt nicht einen Stil selbst dar, sondern hat sie außerordentlich zahlreiche Stilen in der europäischen Kunst beeinflusst. In den 1880er und 1890er Jahren wurde Japonismus ein wichtiger Bestandteil des Jugendstils. In Norwegen wurde Jugendstil populär in den Jahren zwischen 1890 und 1910.

Die Ausstellung beschäftigt sich mit den Verbindungen zwischen Jugendstil, das Project von Erstellung der Nation in Norwegen, und die Japonismus Bewegung als im norwegischen Jugendstil zum Ausdruck gebracht. Die Ausstellung, die mit Gerhard Munthes Zitat beginnt, als der führende Verfechter der Japonismus in Norwegen überlegt, bringt die Verbindungen zwischen Japonismus und den ausgeprägten nationalen Charakter des norwegischen Jugendstils ans Licht, in Bezug auf Technik, Auswahl von Motive, Format, und die Wahl der Materialien.

Weitere Informationen


Picture: Color woodcut on paper by Fujimaru Kitagawa, Japan. Probably the first half of the 1800th century © Jugendstilsenteret, Aalesund

II. coupDefouet Internationale Tagung in Barcelona - von 25 bis 28 Juni 2015


Die Jugendstil gläserne Decke zerschlagen

Die europäische Jugendstil Route bringt die lokalen Regierungen und andere Institutionen zusammen in der gemeinsamen Suche nach dem Schutz, der Förderung und Verbreitung vom Jugendstil Erbe. Um vollständig die Bedeutung des Jugendstil Erbes zu erforschen und bekannt geben, kann eine Tagung, von der europäischen Jugendstil Route organisiert, sich nicht auf die Analyse und die Interpretation des greifbare Erbes beschränken, sie muss tiefer gehen und dringen durch die Realität der Gemeinschaften, die es hergestellt haben.
In dieser zweiten Ausgabe der coupDefouet International Tagung, schlagen wir vor, ein neues Licht auf einen Aspekt, das sehr wenig studiert wurde, sonst überhaupt nicht: die Wichtigkeit des Beitrags von Künstler-Frauen zur Entwicklung des Jugendstils. Kurz zusammengefasst: Frauen als Künstlerinnen, Frauen als Schöpfer, Frauen als Beförderer und Protagonisten des Jugendstils. Gleichzeitig möchten wir auch die ästhetische Darstellung und das Ideal der Weiblichkeit in Jugendstil, mit neuen Beiträge zu diesem Thema, doch völlig studiert und ausgedeutet, noch einmal überprüfen.
Ein weiterer Faden, der von wenig bekannten Jugendstil Städte handelt – wo wir hoffen, kreativen Zentren des neunzehnten und zwanzigsten Jahrhundert, die bis jetzt noch nicht befördert wurden, zu entdecken – und der Absatz doch althergebracht über laufende Forschungen, in welche wir Vorstellungen von Veteranen oder junge Forscher empfängen, werden thematische Faden des Programms ergänzen.

Weitere Informationen über die Tagung


Picture: Logo of the II coupDefouet International Congress, 2015 © Art Nouveau European Route

Ausstellung Plakatkunst des Jugendstils III - Verführung durch Werbung im Sprudelhof in Bad Nauheim – vom 19. Juni bis 26. July 2015


Unter diesem Titel zeigt der Jugendstilverein Bad Nauheim e.V. vom 20. Juni bis zum 26. Juli seine dritte Plakatausstellung. Neue gezielte Marketingstrategien in der Belle Epoque kennzeichnen den Beginn der modernen Werbung. Unternehmen fingen an, durch verführerische Reklame den Absatz ihrer Produkte zu steigern. Sie verpflichteten namhafte Maler und Grafiker, künstlerische Plakate zu gestalten. Daraus entwickelte sich schließlich eine eigene Kunstrichtung. Die Ausstellung ist in drei Bereiche gegliedert: Alltag, Genussmittel und Kultur mit Plakaten von Mucha, Kleukens und Bradley, um nur einige zu nennen.

Badehaus 3, Sprudelhof
Öffnungszeiten Di. – Fr. 14 – 18 Uhr Sa. und So. 11 – 18 Uhr
Eintritt frei

Weitere Informationen


Picture: Poster of the exhibition "Poster Art of Art Nouveau III - Temptation by Advertisement" © Jugendstilverein Bad Nauheim

Wien in der Ausstellung Zur Zeit von Klimt in der Pinacothèque in Paris repräsentiert – von 12. Februar bis 21. Juni 2015


Die Wiener Secession

Die Pinacothèque in Paris, in Partnerschaft mit Arthemisia Gruppe und 24 ORE Cultura, will auf einen wesentlichen Aspekt der Jugendstil, der in Wien in den frühen zwanzigsten Jahrhunderts unter dem Namen der Secession entwickelte, zurückkommen. Die Rolle von Gustav Klimt in der Geburt dieser Bewegung ist bedeutend. Das Talent und die Brillanz dieses Künstlers, von seinen frühzeitigen Anfängen bis seinen dekorativen Überschüsse, wo die Vergoldungen und den angehenden Expressionismus dominieren, sind die Grundlage einer neuen Periode, die sich in Wien an der Wende des Jahrhunderts lebte aus. Diese Kunstbewegung ist in der Tat die Ursache von der Geburt, ein paar Jahre später, von einem der wichtigen Bewegungen der modernen Kunst, dem Expressionismus, der Gegenstand einer Ausstellung im Museum im Jahr 2011 war.

Die Ausstellung zeigt mehr als 180 Werke aus den Sammlungen des Belvedere Museums in Wien sowie privaten Sammlungen. Die Ausstellung wird von Alfred Weidinger, Kurator am Belvedere Museum in Wien, kuratiert.

Weitere Informationen


Picture: Gustav Klimt, Judith I, 1901, Oil on canvas, 84 x 42 cm © Belvédère, Vienna

With the support of the Culture Programme of the European Union

Responsible publisher: Arlette Verkruyssen, General Director,
Brussels Regional Public Service - Bruxelles Développement urbain (Brussels Urban Development),
CCN - Rue du Progrès 80, B. 1, 1035 Brussels - Belgium