Netzwerk Neuigkeiten
Filter by
Filter by
   
Find it!
Records 26-30 of 259  
page     6         

Neue Dauerausstellung Palau Güell: Ein Blick auf Möbel im Palau Güell in Barcelona


Palau Güell, ein Blick auf Möbel ist eine Dauerausstellung im Schlafzimmerboden gelegen, die in den Rundgang durch den Palau integriert wird. In den Zimmern der Güell Kinder, bisher für die Öffentlichkeit geschlossen, können Sie die Original Möbeln, die den Palast, als die Familie Güell dort lebte dekorierte, sowie einige modernistische Möbel von der Barcelona Provinz (Diputació de Barcelona) besessen sehen.

Die Probe wird in zwei Bereiche unterteilt: "Die Dekoration von Güell" und "Die Dekorateure des Modernisme", die den beiden Stufen des Gebäudes betreffen: die erste, als der Palau von Eusebi Güell und seiner Familie besessen wurde, und die zweite, wenn er seinen Besitzer für der Provinzialverwaltung Barcelona (Diputació de Barcelona) von 1945 wechselte und wurde ein Zentrum der Rechtfertigung von Gaudi und katalanischen Modernisme geworden, während Möbel von Möbelschreiner, führender Dekorateure der damaligen Zeit wurden gesammelt.

Außergewöhnlich hat die Güell i de Sentmenat Familie vorübergehend zwei ikonische Stücke ausgestellt , von Antonio Gaudi im Palau Güell entworfen, überreicht: die Chaise longue Isabel Lopez und einer der ursprünglichen Stühle genannt Katze und Mäuse. Darüber hinaus hat die Familie auch eine Terrakotta moderniste Büste, als eine Würdigung, was wäre der Kopf des Oberhaupten Architekts der Familie zwischen 1880 und 1918 von Carmen M. Malet und Travy hergestellt, übertragen.

Weitere Informationen


Picture: Poster of the exhibition. Source: palauguell.cat

Aufruf zur öffentlichen Subskription Kronleuchter mit dekor von Algen von L. Majorelle für das Ecole de Nancy Museum – vom 20. September 2014 bis 4. Januar 2015


Ein Kronleuchter mit dekor von Algen von L. Majorelle, ein neues Werk für das Museum der Ecole de Nancy 
Eine Subskription von der Vereinigung der Freunde des Ecole de Nancy Museums (AAMEN)

Zum 50. Jahrestag des Museums im Jahr 2014, führt der Verein der Freunde des Ecole de Nancy Museums (AAMEN) eine öffentliche Subskription für den Ankauf und die Restaurierung des Kronleuchters mit dekor von Algen, bei Louis Majorelle 1904 bestellt ein. Der Verband will es zu Gunsten von der Sammlungen des Ecole de Nancy Museum, das dieses Modell nicht besitzt, erwerben.

Nach dem Zweiten Weltkrieg demontiert, erfordert der Kronleuchter eine Intervention, bevor er in den ständigen Sammlungen präsentiert können wird. Er wird also nach seiner Erwerbung, Restauratoren von Metall und Brandkunst übertragen. Sie werden die Reinigungn, das Entstauben, Stäuben durchführen, die fehlenden Teile realisieren, den Einbau der verschiedenen Elementen, sowie Elektroinstallation korrigieren. Diese Intervention sollte zulassen, der Kronleuchter erneut, entsprechend in der Ausstellung Räume zu darstellen.

Für den Erwerb und die Restaurierung dieses Kronleuchter, würde ein Betrag von 30.000 € für die Freunde des Ecole de Nancy Museum (AAMEN) erforderlich sein, um dieses Unternehmen abzuschließen. Um diesen Betrag zu finanzieren, ruft der Verband zu der Großzügigkeit der Menschen und Unternehmen, um dieses Werk zu kaufen und dann zu restaurieren, im Rahmen von dem Gesetz über Mäzenatentum. Diese Unterstützung einem Werk von Allgemeinwohl, oder Mäzenatentum, gibt das Recht den Spender auf bestimmte Steuervorteil. So profitieren Unternehmen von einer Steuerermäßigung von 60% des Betrags der Spende, und Menschen von einer Reduzierung von 66%.

Presse Mitteilung auf English

Weitere Informationen 


Picture: Louis Majorelle, Chandelier decorated with seaweed, 1904, Ecole de Nancy Museum

Kleine und große Geschichte des Ecole de Nancy Museums in Nancy - vom 20. September 2014 bis 4. Januar 2015


Anlässlich des 50. Jahrestages der Aufstellung des Ecole de Nancy Museum im Familiensitz der Corbin Familie, wird diese Ausstellung die wichtigsten Etappen seiner Geschichte erwähnen: die Gründung des Kunstgewerbe Museums im Jahr 1900, die Corbins Schenkung 1935, die Aufstellung des Museums in Corbin Familiensitz im Jahr 1960, das Jahr der Ecole de Nancy im Jahr 1999. 
Dokumente und Fotografien werden von der Entstehung der Sammlungen von diesem einzigartigen Museum in Frankreich zeugen.

Weitere Informationen 


Picture: Corbin donation exhibited at the Poirel Galeries in 1935 © Musée de l’Ecole de Nancy

Wanderausstellung The Nature of Art Nouveau 1 in Barcelona - vom 9. Oktober bis 28. Dezember 2014


Von dem Réseau Art Nouveau Network im Rahmen vom Projekt “Jugendstil und Ökologie” von dem 2007-2013 Kultur Programm der Europäischen Kommission unterstützt organisiert, besteht die Ausstellung aus zwei Faksimiles und hat ihre Reise in die Partner Städte von Oktober 2013 begonnen.

Nach Riga, wird die Ausstellung The Nature of Art Nouveau 1 in Barcelona im Museu del Disseny, vierte Station auf ihrer Reise durch Europa, vom 9. Oktober bis 28. Dezember 2014 dargestellt.

Diese Ausstellunge ist frei und zweisprachig Catalanisch-Englisch.

Plakat der Ausstellung

Weitere Informationen

Weitere Informationen aus unseren Partner in Barcelone, das Institut del Paisatge Urbà Ajuntament de Barcelona


Picture: Barcelona, Antoni Gaudi I Cornet, Casa Milà 1906-1910 (c)RANN, photograph: Serge Brison

Ausstellung Glasgow Style: Arts & Crafts aus 1890-1930 im Blackwell in Cumbria - bis 31. Dezember 2014


Das Ende des neunzehnten Jahrhunderts sah Glasgow Künstler als vollendete und talentierte Handwerker zu Tage treten. Geboren an der einflussreichen Glasgow School of Art und beim Vermischen der Bildersymbolik des Celtic Revivals mit Einflüssen von Jugendstil und der Arts and Crafts Bewegung, wurde der Begriff "Glasgow Style " geprägt und kam diesen unterscheidenden Stil, im Westen in Schottland entwickelt, repräsentieren.

Die Ausstellung untersucht die einzigartigen Fähigkeiten von einigen der hauptsächlichen Hersteller mit dieser Zeit vereinigt, wie Charles Rennie Mackintosh, Talwin Morris, Jessie Marion King, Ernest Archibald Taylor und Margaret und Frances Macdonald, was die Stärke und Bedeutung der Arts & Crafts aus Glasgow zeigt.

Weitere Informationen 


Picture: Detail of brass panel by Talwin Morris, source: Blackwell The Arts & Crafts House

With the support of the Culture Programme of the European Union

Responsible publisher: Arlette Verkruyssen, General Director,
Brussels Regional Public Service - Bruxelles Développement urbain (Brussels Urban Development),
CCN - Rue du Progrès 80, B. 1, 1035 Brussels - Belgium